Skip to content
//Visual Studio Vorschau| Visual Studio
Visual Studio Vorschau| Visual Studio2019-10-01T17:06:49-08:00

Visual Studio Vorschau

Seien Sie unter den Ersten, die die Zukunft von Visual Studio kennen lernen

Welche Vorteile bieten sich mir?
Mit der Vorabversion erhalten Sie frühzeitigen Zugriff auf die neuen Features, die noch nicht in Visual Studio veröffentlicht wurden.
Als Parallelinstallation testen
Installieren Sie die Vorschauversion parallel zu Ihrer Hauptversion – ohne irgendwelche Auswirkungen auf Ihre Produktionsinstallation.*

.NET-Produktivität und Zugriff auf Ihren Code

.NET-Produktivität In diesem Release wurden neue Funktionen für die .NET-Produktivität hinzugefügt. Sie können nun beispielsweise die enthaltende Datei umbenennen, wenn Sie eine Klasse umbenennen. Außerdem wurden Verbesserungen in Bezug auf das Bearbeiten und Fortfahren im Debugger vorgenommen.
Screenshot of .NET productivity
Sie können jetzt eine Datei beim Umbenennen einer Schnittstelle, Enumeration oder Klasse umbenennen. Platzieren Sie den Cursor hierfür im Klassennamen, und geben Sie STRG+R,R ein, um das Dialogfeld zum Umbenennen zu öffnen. Aktivieren Sie darin das Kontrollkästchen „Datei umbenennen“.
Sie können jetzt Ihre zuletzt verwendeten Projekte, Projektmappen und Ordner im Startfenster durchsuchen. Suchen nach Vorlagen im Dialogfeld „Neues Projekt“.

Versionshinweise

Leistungsprofiler

Im CPU-Auslastungstool des Leistungsprofilers (ALT+F2 oder über das Menü „Debuggen“) wird beim Anzeigen der Aufrufstruktur jetzt automatisch das Symbol für einen „langsamsten Pfad“ (rote Flamme) eingeblendet. Hierdurch ist beim Untersuchen der CPU-Auslastungsleistung ein Klick weniger erforderlich.

Screenshot of Performance Profiler

Der Leistungsprofiler kann in der Visual Studio-IDE jetzt in Vorwärts- und Rückwärtsrichtung navigieren. Bei der Navigation zu verschiedenen Ansichten von Tools im Leistungsprofiler (ALT+F2 oder über das Menü „Debuggen“) werden Navigationspunkte zusammen mit anderen Navigationselementen gespeichert. Sie können sie nutzen, indem Sie in Visual Studio auf die Navigationsschaltflächen klicken oder die Visual Studio-Navigationsbefehle aufrufen.

Anmerkungen zu dieser Version

.NET Core 3.0-Projekte

Sie können jetzt .NET Core 3.0-Workerprojekte in Azure Container Registry, Docker Hub und anderen Diensten veröffentlichen. Visual Studio verfügt jetzt über Unterstützung für das Hinzufügen neuer Open API- und GRPC-Dienstverweise zu .NET Core 3.0-Projekten.

Anmerkungen zu dieser Version

Zur Community beitragen

Wir sind davon überzeugt: Wenn wir ein herausragendes Produkt für Sie erstellen möchten, müssen wir Ihnen zuhören und Sie in jeder Phase der Entwicklung unterstützen.
Wenn Sie die neuen Features der Visual Studio-Vorschauversion testen, nutzen Sie unsere Entwicklercommunity, in der Sie direkt mit unseren Produkttechnikern sprechen können, um Fehler zu melden oder neue Features vorzuschlagen. Ihr Feedback hilft uns dabei, unser finales Produkt in höchster Qualität zu entwickeln.

Entwicklercommunity
Vorschauversion in Azure ausprobieren
Screenshot of creating a virtual machine

Feedback