Skip to content
Home/Visual Studio 2019 | Visual Studio/Visual Studio Preview | Visual Studio
Visual Studio Vorschau| Visual Studio2020-02-04T12:46:08-08:00

Visual Studio Vorschau

Seien Sie unter den Ersten, die die Zukunft von Visual Studio kennen lernen

Welche Vorteile bieten sich mir?
Mit der Vorabversion erhalten Sie frühzeitigen Zugriff auf die neuen Features, die noch nicht in Visual Studio veröffentlicht wurden.
Als Parallelinstallation testen
Installieren Sie die Vorschauversion parallel zu Ihrer Hauptversion – ohne irgendwelche Auswirkungen auf Ihre Produktionsinstallation.*

Integriertes Terminal und flexibles Registerkartenlayout

Visual Studio verfügt nun über ein integriertes Terminalmit verfügbaren Profilen für Developer-PowerShell, der Developer-Eingabeaufforderung und allen verfügbaren WSL-Distributionen. Das integrierte Terminal teilt den Großteil seines Kerns mit dem Windows-Terminal, wodurch das Terminal robuster ist und neue Funktionen schneller übernommen werden können.
Sie können nun zusätzlich zur Verwaltung Ihrer Dokumentregisterkarten oben im Code-Editor diese auch in einer vertikalen Liste links oder rechts im Editor verwalten.
Screenshot of demonstration of vertical tabs

Versionshinweise

Leistungsprofiler

Im CPU-Auslastungstool des Leistungsprofilers (ALT+F2 oder über das Menü „Debuggen“) wird beim Anzeigen der Aufrufstruktur jetzt automatisch das Symbol für einen „langsamsten Pfad“ (rote Flamme) eingeblendet. Hierdurch ist beim Untersuchen der CPU-Auslastungsleistung ein Klick weniger erforderlich.

Screenshot of Performance Profiler

Der Leistungsprofiler kann in der Visual Studio-IDE jetzt in Vorwärts- und Rückwärtsrichtung navigieren. Bei der Navigation zu verschiedenen Ansichten von Tools im Leistungsprofiler (ALT+F2 oder über das Menü „Debuggen“) werden Navigationspunkte zusammen mit anderen Navigationselementen gespeichert. Sie können sie nutzen, indem Sie in Visual Studio auf die Navigationsschaltflächen klicken oder die Visual Studio-Navigationsbefehle aufrufen.

Anmerkungen zu dieser Version

.NET Core 3.1-Projekte

Sie können nun .NET Core 3.1-Projekt in Visual Studio 2019 erstellen. Zusätzlich können Sie Workerprojekte in Azure Container Registry, DockerHub und mehr veröffentlichen. Visual Studio verfügt jetzt über Unterstützung für das Hinzufügen neuer Open API- und GRPC-Dienstverweise zu .NET Core 3.1-Projekten.

Anmerkungen zu dieser Version

Zur Community beitragen

Wir sind davon überzeugt: Wenn wir ein herausragendes Produkt für Sie erstellen möchten, müssen wir Ihnen zuhören und Sie in jeder Phase der Entwicklung unterstützen.
Wenn Sie die neuen Features der Visual Studio-Vorschauversion testen, nutzen Sie unsere Entwicklercommunity, in der Sie direkt mit unseren Produkttechnikern sprechen können, um Fehler zu melden oder neue Features vorzuschlagen. Ihr Feedback hilft uns dabei, unser finales Produkt in höchster Qualität zu entwickeln.

Entwicklercommunity
Vorschauversion in Azure ausprobieren
Screenshot of creating a virtual machine

Feedback